Fachbereich Physik und Astronomie

Bachelorprogramm

Statistische Thermodynamik II

Vorlesungsbeschreibung

Im zweiten Teil der Vorlesung werden zunächst die Konzepte der statistischen Thermodynamik (insbesondere die Zustandssummen) eingesetzt, um spezielle Eigenschaften idealer Quantengase zu analysieren. Im zweiten Teil der Vorlesung betrachten wir Phasenübergänge von wechselwirkenden Systemen. Das Ising-Modell dient uns als Beispiel für konkrete Rechnungen. Im Zusammenhang der kritischen Phänomene werden wir zudem die Konzepte der Universalität, der spontanen Symmetriebrechung und der Renormierungsgruppe kennenlernen.

Assistierende

Literatur

  • Statistische Physik
    T. Fliessbach, Bibliographisches Institut, Mannheim, 1993
  • Statistische Mechanik, Bände I-III
    K. Huang, Bibliographisches Institut, Mannheim, 1963
  • Wärmetheorie
    G. Adam und O. Hittmair, Vieweg, Braunschweig/Wiesbaden, 1988
  • Statistical Mechanics of Phase Transitions
    J.M. Yeomans, Oxford University Press, Oxford, 1992
  • Lectures on Phase Transitions and the Renormalization Group
    N. Goldenfeld, Westview Press, 1992